Wechsel der Simmerringe der Antriebswellen

Getrag in 88 GT:

Fahrzeug aufgebockt und Getriebeöl abgelassen .

Querlenker am Achsschenkel gelöst , ebenso die Stabis

Mutti der Antriebswelle liess sich nicht lösen also oben den Stossdämpfer abmontiert und Welle mir dem Dämpfer
und dem Achsschenkel rausgezogen.

neuer Ring

der erste Versuch den alten Ring rauszubekommen , im Nachhinein hat sich ein kleiner Kuhfuss als bestes
Werkzeug erwiesen

Einschlaghülse um den Ring wieder reinzubekommen

4 Gang Muncie Getriebe in 84 Sport L4:

aufgebockt

Spurstangenkopf ausgedrückt

Traggelenk abgeschraubt

Bremssattel abgeschraubt

draussen isser

da liegt er der inkontinenz verursachende Übeltäter

Mit der Einschlaghülse und 2 Hämmern vorsichtig reingedengelt



dann alles wieder zusammengebaut